2018 - "Mit dir sprechen" ("Parler avec toi" / "Talking to you") in Paris

Mit dir sprechen (Parler avec toi/Talking to you)

Autorin: Ana-Maria Bamberger

Übersetzung: Philippe Ladet, Ana-Maria Bamberger and Codrina Pricopoaia

Théâtre Le Guichet Montparnasse, 5.1.2018 - 24.3.2018

Mit: Codrina Pricopoaia, Geoffroy Vernin

Regie: Codrina Pricopoaia

Produktion: Magus Theatre Productions, La Compagnie Galante

 

Presse

Ana-Maria Bambergers Text navigiert sehr intelligent zwischen verschiedenen Genres: der klassischen Komödie, der Situationskomödie und einer geheimnisvolleren Seite mit psychoanalytischen Zwischentönen.

Codrina Pricopaia inszeniert das Stück in einem auf spielerische Weise abstrakten Bühnenbild (farbige Pfeile auf nachtschwarzen Wänden). Sehr geschickt dirigiert sie die Charaktere um die Abgründe zwischen ihnen, hin zu plötzlich entstehenden Verbindungen.

Geoffroy Vernin ist großartig als der unglücklich Verliebte, wie er stets unheilschwanger daher kommt: in einem stakkatoartigen Rhythmus, latent neurotisch, dennoch sehr klar in der Aussprache, beschleunigt er den Impuls der Liebesworte und des Liebeskummers. Er ist niemals aufdringlich in seinem Leiden - das macht ihn so wahrhaftig, so universell und so witzig. In der Rolle der ge- und entliebten Frau sehen wir Codrina Pricopoaia, sie hat weniger Text, mehr schweigende Stille, kreiiert dann aber sehr fein diese Haltung und dieses Spiel eines Wartens, einer geheimnisvollen Zugewandtheit, und von tausend eingeschlossenen Gedanken, die niemals heraus dürfen aus dieser still leidenden Seele. Das alles ist von luftiger Sinnlichkeit!

Diese Aufführung ist eine echte Überraschung und eine wahre Freude!

Gilles Costaz, WebThéâtre

 

Eine hochspannende Aufführung, aufgeladen mit dem Talent zweier brillianter Schauspieler: Codrina Pricopoaia et Geoffroy Vernin.

Dieser Liebeskampf zweier leidender Psychologien lehrt uns etwas darüber, wie wir allzu große Leidenschaft auf die gesundeste und nützlichste Weise heilen können.

Ein Stück von wahrhaft experimentellem Charakter, genau zwischen Komödie und Drama. Da draußen sind viele, die dieses Stück sehen sollten, um an einem einzigen Abend für sich zu klären, was Jahre der Psychoanalyse nicht haben lösen können.

Yves-Alexandre Julien, La Théâtrothèque 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück